Maria Voskania - Lust am Leben

Maria Voskania
Maria Voskania

Als Background-Sängerin für Helene Fischer hat sie schon jahrelang Bühnenerfahrung gesammelt – und nun startet sie endlich auch solo durch: „Lust am Leben" heißt das Debütalbum der 26-jährigen Maria Voskania, das am 30.05.2014 bei Telamo erscheint. Bereits in jungen Jahren hat die stets gut aufgelegte Maria Voskania den Grundstein für ihr kommendes Debütalbum gelegt: Die Familie der 1987 in Armenien Geborenen siedelte nach Bayern um, als Maria gerade mal acht Jahre alt war, und dort angekommen nahm sie schon bald Klavierunterricht und arbeitete parallel dazu intensiv an ihrem „Lieblingsinstrument", ihrer Stimme. Es folgten erste eigene Kompositionen, zahlreiche Tanzstunden, und 2009 kam es dann zu einer Begegnung, die den Traum von der Gesangskarriere in greifbare Nähe bringen sollte: Helene Fischer war auf sie aufmerksam geworden, holte sie ins Team, und so steht Maria schon seit 2010 als Background-Sängerin der Queen des deutschen Schlagers auf den größten Bühnen des Landes...

Nach mehreren großen Tourneen und Auftritten in den einschlägigen TV-Shows (erst im Oktober 2013 war sie mit Helene Fischer bei „Wetten, dass..?"), ist nun für Maria Voskania der Moment gekommen, aus dem Schatten der Schlager-Königin zu treten: Zwei Jahre lang hat sie mit ihrem deutsch-amerikanischen Produzententeam, das zuvor schon internationalen Größen wie Jennifer Rush, Chaka Khan, Joe Cocker, Toni Braxton oder Paul Anka Hits auf den Leib geschrieben hatte, an ihrem Debütalbum „Lust am Leben" gearbeitet. Herausgekommen ist ein vielschichtiges, ansteckendes Gute-Laune-Album, das selbst Herzschmerz mit einem Augenzwinkern betrachtet und garantiert für ausgelassene Stimmung sorgt.

„Heute Nacht will ich feiern/bei Kerzenlicht und Wein", singt Maria Voskania gleich zu Beginn auf „Dann Tanzen Wir", dem Eröffnungsstück, und die Mischung aus Ausgelassenheit und Romantik, die in diesen Worten mitschwingt, ist bezeichnend für ihr gesamtes Album: Auf den lässig dahintreibenden Beat des ersten Songs, der die Nacht ganz seicht zum Tag macht, lässt die 26-Jährige noch ein Dutzend weitere Stücke folgen, die alles von Pop bis Schlager, von Ballade bis Party-Garant abdecken.

Wunderschöne Hintergrundgesänge und Country-Gitarren tragen daraufhin ihr sehnsüchtiges „Die Liebe Bleibt", und im Fall von „Ich Will Wissen Wie Es Ist" ist es ein poppig-treibender Beat, über dem sie mit viel Soul in der Stimme den wunderschönen Grund „so vieler schlafloser Nächte" zwar längst kennt, ihm aber doch noch einmal sagen will: „Zeig mir wie es ist, dich mit Haut und Haaren zu lieben." Bevor der Titelsong „Lust Am Leben", der mit seinen überraschenden Fiddle-Einlagen schon auf dem Compilation-Album „Schlager aktuell 4" vertreten war, sein ganzes Mitsing-Potenzial entfaltet, ist auch „In Den Tag Hinein" ein perfektes Beispiel für ihre Mischung aus unbeschwertem Lebensgefühl („Komm, wir lassen heute einfach mal fünf gerade sein"), großen Pop-Hooks und einer Stimme, die hier wortwörtlich auf alles pfeift.

Neben vereinzelten Balladen („Keine Träne mehr", „Mach die Augen zu"), die einfach nur episch und sehr viel reifer klingen, als man es von einer Newcomerin erwarten würde, und mehr erfrischendem Country-Schwung im Popschlager-Gewand („Sterne vom Himmel", „Wenn Du Willst"), lässt sie ihre Zuhörer schließlich sogar in ihren Kleiderschrank – und die kleinen Katastrophen des Alltags – blicken: „Schnelles Frühstück, das wird ganz schön knapp/nur noch kurz mal durch die Haare/und ein Blitz-Make-up", singt sie auf dem witzigen Stück „Nichts Anzuziehen". Klarer Fall: Maria Voskania versteht, den alltäglichen „Stoff, aus dem die allerschlimmsten Träume sind", mit dem nötigen Augenzwinkern zu präsentieren.

Ihre erste Singleauskopplung „Wegen Dir" beginnt an einer Bushaltestelle um 6.04 Uhr in der Früh und sorgt sofort für ein Bauchgefühl, das den ganzen Tag anhält: „Oh, Mann, du registrierst mich nicht, und schaust durch mich hindurch mit leerem Blick/Was soll ich tun, muss ich auf Händen laufen?" Doch schon mit dem ausgelassenen Refrain stellt sie klar, dass es ihr nicht darum geht, ihr Leid zu klagen – schließlich sind die 1000 Schmetterlinge im Bauch ja auch ein aufregendes Gefühl.

Laut eigener Aussage wünscht sich Maria Voskania für ihren Solo-Karrierestart vor allem, dass die „Leute bei einem Song von mir das Radio ein bisschen lauter machen". Ein Wunsch, den man ihr sofort erfüllen möchte, weil ihr facettenreicher Sound genau das versprüht, was sie sich auf die Fahne geschrieben hat – gute Laune und die „Lust am Leben".
Quelle: Telamo

Weitere Informationen: www.maria-voskania.de und www.telamo.de

Facebook

Twitter

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Sharebuttons